WK-Treffen 2019

Weltweit vernetzt

Das bereits vierte Treffen der WELTKÄRNTNER am 27.12.2019 im Casino Velden vereinte diesmal wiederum international vernetzte und tätige WeltkärntnerInnen aus insgesamt 15 Nationen. Präsident Christoph Kulterer präzisierte die Notwendigkeit, dass sich der Verein nun verstärkt dem Aufbau von Territorien in aller Welt widmen wolle, denn „... besonderer Nutzen ergibt sich für unser Netzwerk dort, wo es gilt, unkompliziert, rasch und unbürokratisch agierende Landsleute weltweit zu finden, sich mit ihnen zu vernetzen und auf deren Erfahrungspotenzial zurückgreifen zu können“.

Landeshauptmann Peter Kaiser unterstrich den Wert dieses Erfahrungsaustausches, denn „Kärnten braucht jeden und jede; egal wo auf der Welt, sind KärntnerInnen erfolgreich und somit die besten Botschafterinnen für unser Bundesland“.

Christian Kesberg,Leiter des AußenwirtschaftsCenters in London und Mitglied des Territoriums der Weltkärntner in London erläuterte in seiner Keynote („Brexitannia- the story and the take away“) die vielen unterschiedlichen Sichtweisen und Zugänge zum bevorstehenden Brexit.

GF Margit Heissenberger entlockte einigen der weit angereisten WeltkärtntnerInnen in einem Wordrap Antworten und Sichtweisen zu deren ganz persönlichem Kärnten-Bezug: Tanja Fink aus Mexiko, Livia Graf aus Wien, Michael Dammerer aus Tunesien und Markus Orlitsch aus Kalifornien.

Erfreut über das rege Interesse an dieser Veranstaltung zeigten sich u.a. Botschafterin Ursula Plassnik, Bosnien Gesandter Valentin Inzko und Landtagspräsident Reinhart Rohr.

Für die musikalische Umrahmung sorgte Elias Keller, der als jüngster WELTKÄRNTNER (mit Konzerterfahrung in Japan und USA) weihnachtliche Weisen präsentierte und das Schlusslied „Wann du durchgehst durchs Tal“ begleitete.

 

Autorin: Margit Heissenberger