Mit Alpakas in den Stuttgarter Weinbergen unterwegs

Montag, 12.04.2021

Dominik Kutej, WELTKÄRNTNER aus Gösselsdorf, Berater in Stuttgart

Seit 2019 arbeite ich als Management Berater bei Capgemini Invent in Stuttgart. Nach meinem Studium interessierte ich mich für zwei berufliche Richtungen: Vertrieb und Beratung. Durch meinen technischen Hintergrund (Wirtschaftsingenieurwesen-Maschinenbau, Technische Universität Graz) und meine Masterarbeit in Ungarn landete ich schlussendlich bei Capgemini Invent in der Beratung.

Über Eintönigkeit kann nicht klagen – ganz im Gegenteil:

Viele Hotelnächtigungen im ersten Jahr – dann kam Corona

Das erste Jahr in Stuttgart war äußerst reiseintensiv und somit sehr abwechslungsreich: Zwischen April 2019 und März 2020 kam ich auf etwa 130 Hotelübernachtungen! Corona hat diesbezüglich auch hier vieles geändert, sodass ich seit März 2020 mit überwiegend home-office das Gegenteil erlebe. Im Oktober 2020 fand eine der wenigen Reisen statt, es ging nach Portugal zu einem Kunden.

Intensiver Alltag

Ob nun auf Reisen oder im home-office, mein Job ist herausfordernd und spannend. Wir beraten und begleiten Kunden bei digitalen Unternehmenstransformationen. Um auf den Wandel der Zeit reagieren zu können, müssen Unternehmen Prozesse und Ressourcenmanagement durch digitale Technologien immer wieder neu erfinden. Dazu zählen u.A. das Aufsetzen von Strategien und Konzepten, die Durchführung von Business-Analysen und die Umsetzung von internationalen Rolloutvorhaben.

Für all diese Tätigkeiten ist Empathie ein wesentlicher Faktor, da ich mit den unterschiedlichsten Persönlichkeiten zu tun habe und diese von den Veränderungsvorhaben tagtäglich überzeugen muss. Diese Herausforderungen ermöglichen mir mich weiterzuentwickeln und Verantwortung zu übernehmen. Neben den digitalen Themen brauche ich natürlich einen Ausgleich, den ich mit Sport und zeitenweise durch Alpaka-Wanderungen genieße!

Wanderung mit Alpakas – der perfekte Ausgleich

Meinen Ausgleich hole ich mir bei Wanderungen mit Alpakas in den Stuttgarter Weinbergen. Dies ist sicherlich kein „alltägliches“ Hobby, aber dafür umso schöner. Informationen zu den Alpaka-Touren durch die Weinberge rund um Stuttgart: https://www.wuerttemberg-alpakas.de

Ich liebe außerdem das Wandern, nicht nur in Kärnten, auch in meiner derzeitigen Wahlheimat - in der Hauptstadt vonBaden-Württemberg.Da Stuttgart doch einige „Hügel“ aufweist, gehe ich hier sehr gerne wandern. Das ist zwar kein Ersatz für meinen Lieblingsberg „Hochobir“ in Kärnten, aber es ist besonders schön und entspannend.

Die „Stäffele-Tour“ in Stuttgart

Ob der vielen Hügel gibt es in Stuttgart auch viele „öffentliche Stiegen“. Diese heißen in Deutschland übrigens „Treppen“; unter der Bezeichnung „Stiegen“ können sich die Schwaben nur mit meiner Erklärung etwas vorstellen :-)

Die „Stäffele-Tour“ mache ich gerne mit jedem, der mich hier in Stuttgart besuchen kommt. Die meisten Leute sind danach erschöpft, weil es viel bergauf und bergab geht. Das ist kaum vorstellbar, wenn diese Stadt für einen noch unbekannt ist! Schöne, alte Gebäude, schwäbischer Charme und viel Natur rund um Stuttgart sind garantiert.

Leiter des WELTKÄRNTNER-Territorium Stuttgart

In meiner Freizeit engagiere ich mich ehrenamtlich in einem Charity-Club, wo wir durch verschiedene Aktivitäten (z.B. Adventskalenderverkauf zu Weihnachten) Geld einsammeln und dieses direkt und unbürokratisch Bedürftigen zugutekommen lassen.

Außerdem leite ich seit kurzem in meiner Freizeit ehrenamtlich das WELTKÄRNTNER-Territorium Stuttgart. Es freut mich sehr, dieses Territorium zu leiten – dadurch bin ich immer in Kontakt mit der Heimat. Einige Freunde konnte ich schon für die Weltkärntner überzeugen –ich freue mich immer über Kontaktaufnahme weiterer Kärntnerinnen und Kärntner in Stuttgart. Meldet euch bei mir!

Und wer Lust hat, kann mich natürlich bei einer meiner Alpakas-Touren durch die Stuttgarter Weinberge oder bei einer „Stäffele-Tour“ begleiten!

Ähnliche Beiträge: